Inklusion

DKV Ehrt Integrationsbotschafter Ernes Erko Kalac mit Goldnadel

Gemeinsam unterwegs in der Mission Inklusion (Bericht der OP)

ee6f4959 8e2a 46c5 8a6a 650529534ad8Seit der Gründung des Vereins im Jahr 2002 rief unser Verein eine eigene Abteilung das Para Karate (Damals Karate für Menschen mit Behinderung) ins Leben.

Unser Vereinsvorsitzender Ernes Erko Kalac entwickelte und setzte ein Breiten- und Leistungssportkonzept für den Verein, den Deutschen Karateverband und die World Karate Federation um. Dieses Konzept bildet das Fundament von Para-Karate auf der ganzen Welt. 

Der Verein leistet inklusive und integrative Arbeit, sodass Kinder die zum Beispiel Aufmerksamkeitsdefizite oder Lernbehinderungen haben, sowie Menschen, die körperliche oder geistige Einschränkungen erleben, gemeinsam mit nicht beeinträchtigten Kindern trainieren können.
Zu unseren Projekten außerhalb der inklusiven Vereinsarbeit zählt unter anderem die Kooperation mit mehreren Sonderschulen im Landkreis Darmstadt-Dieburg und Offenbach.


Vereinsprojekte:

- Inklusives Training für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung

- Jährlich stattfindende Integrations- und Inklusionswoche (September/Oktober)

- Leistungssport

Unsere integrative und inklusive Arbeit wird durch Aktion Mensch gefördert.

Bildergebnis für aktion mensch logo download

Karate


Montag KATA Training 19:00 Uhr, Freitag KUMITE Trainig 19:00 Uhr

Lotus Karate

 '
Die Lotusfamilie in 3 Generationen, Sept. 2020

Karate erlangt als Sport für Kinder und Jugendliche eine immer größere Bedeutung. Im Kinderkarate steht nicht der Kampf als solcher im Vordergrund sondern die Bildung der Persönlichkeit und der sportlich- gesundheitliche Aspekt.

Weiterlesen

Taekwondo

Taekwondo (koreanisch 태권도, auch Tae-Kwon-Do oder Taekwon-Do, kurz TKD) ist eine koreanische Kampfkunst die oft als Kampfsport ausgeübt wird. Die drei Silben des Namens stehen für Fußtechnik (tae), Handtechnik (kwon) und Weg (do).

1. TRADITIONELL
Das Traditionelle Taekwondo setzt sich aus den Grundtechniken (Stellungen, Schläge, Blocktechniken,…) zusammen. Diese werden entweder bahnenweise, in einem Kampf gegen einen imaginären Gegner (Poomsae) oder mit dem Partner ohne Kontakt (Ilbo-Taeryon) geübt.

2. WETTKAMPF
Im Wettkampf (Taeryon) behauptet sich der Taekwondoin gegen seinen Partner. Hierbei ziehen sich beide Sportler Schutzausrüstung (Weste, Schienbein-, Unterarm-, Hand-, Tief- und Kopfschützer) an. In dieser Disziplin des Vollkontaktes gilt es, nach festen Regeln zu kämpfen die beide Sportler vor schwereren Verletzungen schützen sollen. So ist es z.B verboten Faustschläge gegen den Kopf oder Schläge bzw. Fußtritte in den Unterleib oder tiefer auszuführen. Ziel ist es in der regulären Zeit die meisten Punkte zu erzielen um als Sieger die Wettkampffläche zu verlassen. Punkte werden vergeben für Treffer mit dem Fuß oder der Faust auf die Weste, ebenso werden Treffer mit dem Fuß zum Kopf gewertet.

3. SELBSTVERTEIDIGUNG
Durch das Erlernen von bestimmten Block- und Abwehrtechniken übt man sich durch eine verhältnismäßige, effektive Verteidigung gegen bewaffnete und unbewaffnete Angriffe zur Wehr zu setzen (Hosinsul). Das Abwehren und Festlegen des Gegners zählen ebenso zu den Zielen des Taekwondos wie das Erlangen eines sicheren und selbstbewussten Auftretens.

4. BRUCHTEST
Beim Bruchtest (Kyok-pa) geht es darum, die erlernten Techniken in Perfektion anzuwenden. Mit möglichst geringem Kraftaufwand werden dabei Bretter mit 1cm bis 3cm Dicke (alters- und technikabhängig) zerschlagen.

5. DO
Do hat die sinnbildliche Bedeutung der geistigen Entwicklung. Der Taekwondoin wird in seinem Charakter geschult. Dazu gehören: Konzentration auf das Wichtige, Selbstkontrolle, Selbstvertrauen, Selbstbewußtsein, Mut, Rücksichtnahme, Disziplin und Selbsteinschätzung.

Kickboxen

Kickboxen bei uns
für Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene

Kickboxen ist eineIMG 20200930 WA0002 amerikanische Wettkampfsportart, die ausschließlich Box- und Tritttechniken umfasst. Im Vergleich zum Muay Thai (Thailändisches Boxen) sind Ellbogen- und Knietechniken nicht zulässig. Kickboxen ist für fast jedes Alter geeignet.
Wir trainieren immer montags, mittwochs und freitags ab 19:00 Uhr.

Als Trainer für diesen interessanten Kurs stellt sich Saško Momirov zur Verfügung.

IMG 20200930 WA0003

Angriffs- und Abwehrtechniken werden an der Pratze und in lockeren Partnerübungen trainiert. Hier gibt es Sparringsübungen mit entsprechender Schutzausrüstung. Ergänzt wird das Training durch Ausdauer- und Kraftübungen.
Immer mehr Frauen begeistern sich fürs Kickboxen, da es auch ein hervorragendes Fitnessprogramm ist.

Frauen und Männer trainieren bei uns gemeinsam, die Frauenquote variiert dabei je nach Kurs.

Wir laden Sie herzlich zu einem unverbindlichen und natürlich kostenlosen Probetraining ein. Sie benötigen lediglich ein T-Shirt, eine Jogginghose und Spaß an der Bewegung.

WAKO Logo HE

Wir sind Mitglied im Landesfachverband für Kickboxen WAKO Hessen

Website     Facebook

Schulsport

Zielstellung und Schwerpunkt des Projekts " Karate als Selbstbehauptung " ist es, neben der Vermittlung von Selbstverteidigungstechniken, die Teilnehmer zu einem gewaltfreien Umgang miteinander zu erziehen. Die teilnehmenden Jugendlichen werden freiwillig aber auch zu einem Großteil auf Anweisung der Klassenlehrerinnen/Schulleitung in den Kurs geschickt und zeichnen sich teilweise durch eine hohe Gewaltbereitschaft und ein hohes Aggressionspotenzial aus.

Weiterlesen

Kinder / Jugend

Wenn du 3 Jahre alt bist, dann schau doch mal bei uns zur Karate Bewegungsstunde vorbei. Wir trainieren donnerstags ab 16:30 Uhr in der Bürgerhalle Eppertshausen.

IMG 20200930 WA0004

Die Karate - Bewegungsstunde für unsere Minis

Donnerstags von 16:30 - 17:15 Uhr in der Bürgerhalle Eppertshausen (3 - 7 Jahre alt)

Das Mini-Kinderkarate dient dem spielerischen vertraut werden mit Bewegung und Konzentration. Die Energie des Kindes wird in den sportlichen Wettkampf geleitet. Durch langsames Vermitteln von so wichtigen Charaktereigenschaften wie Disziplin und Respekt werden für die Zukunft des Kindes entscheidende Faktoren geschult.



Das Kinder- Karate für unsere fast schon "Großen"        

Mittelstufe
Donnerstags von 17:15 - 18:00 Uhr in der Bürgerhalle Eppertshausen (ab 6. Kyu)

Oberstufe
Donnerstags von 18:00 bis 19:00 Uhr in der Bürgerhalle Eppertshausen (ab 3. Kyu)

Dieser Kurs dient dem Erlernen der Grundtechniken des Karate (Kihon), ihrem Ausdruck in Bewegungsfolgen (Kata) und allen Formen des Wettkampfes (Kumite). Das Kind wird langsam darauf vorbereitet auch den Weg hin zu einem Leistungssportler beschreiten zu können. Dies geschieht über den gezielten Aufbau der körperlichen und mentalen Fähigkeiten bis hin zur Perfektion des Karate. Aber auch gerade das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein des Kindes werden gestärkt. Es lernt seine Aggressionen in den sportlichen Wettkampf zu lenken und muß seine sozialen Fähigkeiten in der Gruppe ausbilden. Dies fördert die friedliche Auseinandersetzungsfähigkeit, es dient somit als Gewaltprävention. Mit diesem Ansatz zeigen wir einen Gegensatz zum heutigen Kinderalltag auf und schaffen einen Raum für die physische und psychische Jugendentwicklung.

Der Kurs ist geeignet für "schulreife" Kinder ab dem Alter von 7 - 8 Jahren.   

Partner & Sponsoren

Stuetzpunktverein klein       aktion Mensch         Hessen    CundE Logo 150519

GKV Lotus Eppertshausen e.V.

Postfach 1104
64854 Eppertshausen

Tel.:                +49 (0) 60 71 - 39 32 97
E-Mail:           info@karate-lotus.de
Facebook:     @Gesundheits- und Kampfsportverein
                       Lotus
Eppertshausen/Rödermark e.V.
Instagram:    @gkvlotus
TikTok:          @gkvlotuse.v

 

Social Media

Facebook Logo  insta