Mit Dialog gegen Rassismus

C&E Bildung und Sport und GKV Lotus gedenken Attentatsopfer Hamza Kenan Kurtović

31.10.2020 – (Bericht Sascha Eyßen) Rödermark/Eppertshausen

Ernes Erko Kace82lač, der Vorsitzende des Gesundheits- und Kampfsportvereins Lotus Eppertshausen/Rödermark, betreibt gemeinsam mit Claudia Bokel, Olympia-Medaillen-Gewinnerin im Degenfechten und ehemalige Vorsitzende der Athletenkommission des Internationalen Olympischen Komitees, die gemeinnützige GmbH „C&E Bildung und Sport“. Einmal im Jahr laden Bokel und Kalač Freunde und Unterstützer von C&E zu einem gemeinsamen Abend ein. An diesem Termin hielt man fest, auch wenn das Treffen am Samstag im Parkhotel Rödermark unter den zu diesem Zeitpunkt gültigen Regeln in deutlich kleinerem Rahmen stattfand.
Lange habe man überlegt, ob ein Treffen in Corona-Zeiten stattfinden könne, so Claudia Bokel. Mit der ausschlaggebende Grund an dem Termin festzuhalten, sei gewesen, dass man an Hamza Kenan Kurtović erinnern wollte. Im Alter von 22 Jahren war das langjährige Mitglied des GKV Lotus Eppertshausen/Rödermark am 19. Februar beim Anschlag von Hanau ermordet worden. Hamzas Familie war am Samstag ebenfalls zu Gast. „Mit Dialog gegen Rassismus“, lautete das Motto der Veranstaltung.
Claudia Bokel stand bei ihrer Rede am Abend noch unter dem Eindruck des Nachmittages, als sie gemeinsam mit der Familie und Ernes Erko Kalač Blumen am Grab von Hamza Kurtović niedergelegt hatte, der seit seinem dritten Lebensjahr Mitglied im GKV Lotus Eppertshausen/Rödermark war. Bokel erinnerte an die Forderung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, dass die Morde bis ins letzte Detail aufgeklärt werden müssten. Diese Aufklärung sei wichtig für die Gesellschaft, aber auch für die betroffenen Familien. „Ihr braucht Antworten auf die Fragen, die ihr habt“, so Bokel. „Ich habe euch heute am Grab erlebt. Ich habe gesehen, wie ihr versucht weiterzuleben, wie euch die Trauer aber immer wieder zerreisst“, meinte Bokel in Richtung der Familie von Hamza Kurtović. Das rassistische Attentat von Hanau „ist ein Anschlag auf uns alle, auf unsere Demokratie, auf unsere Werte und Zukunft. Deshalb müssen wir mit allen demokratischen und gesetzlice94chen Mitteln gegen Rassismus kämpfen“, so Bokel.
Claudia Bokel und Ernes Erko Kalač kündigten an, dass C&E Bildung und Sport einen Hamza Kurtović-Preis ausloben wird, der die „beste Tat, das beste Zeichen gegen Rassismus“ auszeichnen soll. Der Preis werde dazu beitragen, dass Hamza Kurtović immer im Gedächtnis der Menschen bleibt und daran erinnern, dass Rassismus nicht von alleine weg geht. Das Attentat von Hanau habe gezeigt, so Claudia Bokel, „dass Rassismus bei uns ganz in der Nähe leben konnte. Neun junge, unschuldige Menschen, die ihr Leben noch vor sich hatten und mitten in unserer Gesellschaft standen, sind ermordet worden."
Thomas Bach, der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), hatte eine Videobotschaft geschickt. Der feige und rassistische Anschlag von Hanau sei ein Attentat auf die Menschlichkeit gewesen. Worte könnten die Morde nicht rückgängig machen, aber durch den Zusammenhalt, den die Teilnehmer der Veranstaltung gemeinsam zum Ausdruck bringen, „setzen sie ein Zeichen für Menschlichkeit, für Respekt und Solidarität gegenüber allen unseren Mitmenschen“, so Bach.
„C&E Bildung und Sport“, deren ehrenamtliche Geschäftsführer Claudia Bokel und Ernes Erko Kalač sind, unterstützt verschiedene Bildungs- und Sportprojekte. Aktuell fördert C&E unter anderem ein Projekt von Tegla Loroupe. Die ehemalige Marathon-Weltrekordlerin hat in Nairobi/Kenia ein Heim für Waisenkinder und Flüchtlinge gebaut. Ihre Schützlinge möchte sie im Karate ausbilden und dazu eine Halle errichten. C&E Bildung und Sport finanziert das Projekt mit. Die Unterstützung im Bereich des Sports geht von der Übernahme von Mitgliedsbeiträgen im Verein bis hin zu Stipendien von Leistungssportlern. Die 2019 gegründete gemeinnützige GmbH habe eine gute Entwicklung genommen, freute sich Ernes Erko Kalač am Samstag.

 

Partner & Sponsoren

Stuetzpunktverein klein       aktion Mensch         Hessen    CundE Logo 150519

GKV Lotus Eppertshausen e.V.

Postfach 1104
64854 Eppertshausen

Tel.:                +49 (0) 60 71 - 39 32 97
E-Mail:           info@karate-lotus.de
Facebook:     @Gesundheits- und Kampfsportverein
                       Lotus
Eppertshausen/Rödermark e.V.
Instagram:    @gkvlotus
TikTok:          @gkvlotuse.v

 

Social Media

Facebook Logo  insta